Selbstliebe Zauber

Selbstliebe ist ein kristallklares JA zu sich selbst. Zu ALLEM was man ist, zu der eigenen Vergangenheit und zu allen Schatten, Ecken und Kanten, die wir haben. Selbstliebe hat nichts damit zu tun, nur die lichtvollen Seiten hervorzuheben und zu lieben, sondern sich zu erlauben, auch den Schatten mehr Raum zu geben.

Denn genau diese Schatten sind es, die lediglich Prägungen der Vergangenheit sind, die so laut oder versteckt wirken, weil darunter etwas verborgenes liegt, das noch geheilt werden will – oder mit anderen Augen gesehen werden will. Denn manchmal verurteilen wir uns so sehr für etwas, dass eigentlich eine wunderbare Stärke von uns sein könnte!

Ich mag dir ein Beispiel nennen, mein Widder Aszendent wird immer dann enorm feurig und unfair mir und anderen gegenüber, wenn meine Kreativität nichtfließen darf und / oder ich mir nicht genügend Selfcare Raum geschaffen habe und nur noch rotiere. Jahrelang habe ich mich selbst verurteilt für meine hitzige Seite, war weit entfernt diese lieben zu können. Heute liebe ich diese Seite an mir so sehr, weil es das Feuer ist, dass ich brauche, um all meine zauberhaften Herzen Projekte mit einer Überzeugung zu erschaffen und in die Welt hinauszutragen, die es eben als Unternehmerin braucht. Ohne dieses Feuer könnte ich niemals mein Yoga und Pilates Studio sowie meine Praxis für Hypnose, Rückführungen & Ahnenklärungen und alles was ich noch nebenbei mache erschaffen.

Deswegen will ich dich ermutigen, fang an, in kleinen Schritten dich selbst mit allem was du bist anzuerkennen. Fang an dich zu mögen. Und irgendwann wirst du dich lieben.

Ich verrate dir noch was, Selbstliebe bedeutet nicht, dass du jeden einzelnen Lebenstag völlig im reinen mit dir bist! Es ist wie mit deiner spirituellen Praxis, gerade wenn du diese mal „vergisst“ wirst du es merken und du wirst von mal zu mal schneller zurückfinden und es auf allen Ebenen deines Lebens einweben können.

Gerade wenn du in folgende Muster fällst, ist es ein Segen dadurch wieder zur Selbstliebe Praxis zu kommen

  • Du vergleichst dich mit anderen (schau genau unter diesen Schatten, hier schlummert etwas in dir, dass sich entfalten möchte, du hast all das und noch mehr in dir, vergleiche dich nicht)
  • Du magst deinen Körper nicht (wieso nicht? Weil du dem verzerrten Frauenbild von Fake Bildern glaubst? Weil er nicht funktioniert, wie du es gerne hättest – dein Körper spricht als Ausdruck deines Geistes, vielleicht als Impuls nehmen und tiefer in das Thema einsteigen)
  • Du kannst nicht nein sagen (wieso wahrst du dir deine Grenzen nicht – hat man dir das anerzogen, immer brav Ja zu sagen? Oder willst du dadurch allen gefallen – und wo bist du in der Geschichte? Geht’s dir gut dabei?)
  • Du leugnest, was du wirklich magst oder wofür du dich interessierst (Was würden die Leute von mir denken, wenn ich mich plötzlich mit XY befasse? Ehrlich – sie denken eh was sie wollen. Magst du nicht Menschen um dich, die dir deinen Raum schenken, wie du ihnen ihren Raum schenkst?)
  • Du denkst nicht gern an deine Vergangenheit (das ist ein wunderbarer Anreiz, all die offenen Wunden zu heilen. Bitte bedenke, all das gehört zu dir, es gibt nichts Schöneres und einen kraftvolleren Ausdruck der Liebe zu sich selbst, die eigene Vergangenheit so sehr zu lieben, wohlwissend, dass alles für etwas gut war und ist)

Bitte entferne dich nach und nach von dem Glauben, dass du perfekt, lichtvoll und lieb sein musst, um für andere und dich selbst liebenswert zu sein.

sprach die Selbstliebe

Du bist dann absolut wert geliebt zu werden, wenn du alles in und an dir einfach nur annimmst. Nüchtern zu sagen „das ist meine Vergangenheit, heute würde ich es anders machen. Aber damals war es so“ DAS IST SELBSTLIEBE! Du musst eben nicht mit Herzchen in den Augen die schmerzvollen und schambehafteten Lebenszeiten hochloben. Sie waren schmerzhaft. Punkt. Eines kann ich dir aber garantieren, nach und nach wirst du es tatsächlich schaffen, mit Herzchen in den Augen auch an diese Vergangenheit zu denken, denn Selbstliebe wächst von Tag zu Tag. Sie ist nicht linear, sie ist ein ständiges Auf und Ab und das ist absolut gut so!

Folgendes hilft dir, deiner Selbstliebe Praxis zu stärken

  • Versuche, Akzeptanz für deine Vergangenheit zu haben, sie ist vergangen, mach was daraus in der Gegenwart
  • Deine Seele ist hier als Mensch inkarniert, um alle Seiten und Facetten des Menschseins zu erfahren
  • Erlaube dir deine Schatten, Ecken und Kanten
  • Entscheide dich jeden Moment aufs Neue und frage dich „tut es mir gut, was ich gerade tue / denke / sage / anschaue / anhöre?“

Mit der Zeit wirst du spüren, was dir guttut, wann du nein sagen musst und all das. Lass dir Zeit, lass dir Raum für Licht UND Schatten und stärke die Liebe zu dir Selbst, Tag für Tag ein klein wenig mehr, in dem du dir nur 5 Minuten am Tag einräumst, etwas zu tun, was DICH mit Herzensfreude erfüllt. Egal, was die anderen denken 😉

Übrigens, schau auf Instagram/Facebook vorbei bei SEELE UND MAGIE, da habe ich einen wunderbaren kleine Selbstliebe Zauber für dich. Ein Ritual oder ein Zauber ist lediglich das klare innere JA mit einer äußeren Handlung sichtbar zu machen. Eine Reaktion, auf die eine Aktion folgen wird. Dein Unterbewusstsein und das Universum werden daraus was formen, vertraue!

Die Podcast Folge Selbstliebe Zauber gibt dir noch mehr Impulse https://seeleundmagie.com/3530-2/

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.